Seinen Weg finden

Einen vorgezeichneten Weg zu gehen, ist nicht im Sinn vieler Studenten. Ein Rundgang auf dem Campus genügt, um zu begreifen, dass wirklich alle Studiengänge eine Vielzahl an Emotionen und Wendungen bereit halten.


de4.png

Marie
Master Scenic Arts Practice, Hochschule der Künste Bern

Hast du in deiner Ausbildung schon einmal den Weg gewechselt?
Ja.

Erzähle...
Ich habe begonnen Islamwissenschaften zu studieren in Berlin und habe dann nach ca. 3 Semestern abgebrochen und nach einem halben Jahr das Studium BA Theater (Schauspiel) an der HKB in Bern begonnen. In den Jahren davor war ich auch mal an einer Fachhochschule, um Schneiderin zu werden, aber nur für eine Woche.

Wie war das für dich?
Für mich war das toll, weil ich schon lange Theater mache und Schauspiel studieren wollte. Außerdem war mir ein wissenschaftliches Studium ein bisschen zu trocken.

Was wenn man es rückgängig machen könnte?
Ich hoffe es macht niemand rückgängig! Und wenn ja, würde ich es nochmal genau so machen. Ich fand es trotzdem gut schon einmal Erfahrung in einer anderen Fachrichtung gesammelt zu haben.


de6.png

Michelle
Bachelor Konservierung und Restaurierung,  Architektur und Ausstattung HKB

Hast du in deiner Ausbildung schon einmal den Weg gewechselt?
Nein.

Hast du schon einmal daran gedacht?
Nein.

Wie hast du dein Fach ausgewählt?
Ich habe mir vor dem Studium zwei Jahre Zeit genommen und Praktika absolviert.

Welchen anderen Weg würdest du sonst gern entdecken?
Quanten- oder Astrophysikerin.


de7.png

Tobias
Bachelor Konservierung und Restaurierung,  Architektur und Ausstattung HKB

Hast du in deiner Ausbildung schon einmal den Weg gewechselt?
Ja.

Erzähle...
Ich habe zuerst Mechaniker gelernt, die Lehre mit Diplom abgeschlossen und anschließend noch 1,5 jahre in dem Beruf gearbeitet. Weil ich aber nicht mein ganzes Leben in der Mechanikerwerkstatt verbringen wollte und durch mein Interesse an der Kunst, habe ich ein Praktikum bei einem bekannten Restaurator gemacht, weil ich Gefallen daran gefunden habe, habe ich mich nach 2 Jahren Praktikum dafür entschieden, das Studium zum Konservator/ Restaurator in Angriff zu nehmen.

Wie war das für dich?
Bis jetzt super! Ich habe die richtige Entscheidung getroffen...meine Mechaniker Lehre bringt mir auch jetzt noch viele Vorteile, wie genaues arbeiten, etc. ...

Was wenn man es rückgängig machen könnte?
Ich würde es nicht rückgängig machen.


de2.png

Hanna
Master Scenic Arts Practice - HKB

Hast du in deiner Ausbildung schon einmal den Weg gewechselt?
Ja.

Erzähle...
Ich habe mich nach 3 Semestern an einer privaten Schauspielschule nochmals an einigen staatlichen Schauspielschulen beworben und mich dann entschieden an die Hochschule der Künste Bern zu wechseln.

Wie war das für dich?
Ein Sprung ins kalte Wasser. Einerseits hatte ich keine Ahnung, was durch diesen Wechsel, den Umzug und die neue Umgebung alles auf mich zukommen würde – im Positiven wie im Negativen. Andererseits hat mir meine Intuition gesagt, dass es wichtig ist für mich weg zu gehen in eine neue Stadt und mich selbst mit einer anspruchsvolleren Ausbildung herauszufordern.

Was wenn man es rückgängig machen könnte?
Ich würde es auf gar keinen Fall rückgängig machen wollen.


de3.png

Jasmin
Bachelor Theater/Schauspiel

Hast du in deiner Ausbildung schon einmal den Weg gewechselt?
Nein.

Hast du schon einmal daran gedacht?
Nein.

Wie hast du dein Fach ausgewählt?
Indem ich mich dafür entschieden habe, es kam nichts anderes in Frage, mit ungefähr 17 wusste ich, das ich es machen will und mit 18 hab ich mich getraut zu sagen ich ziehe es durch.

Welchen anderen Weg würdest du sonst gerne noch entdecken?
Weiß ich im Moment noch nicht.


de5.png

Mbene
HKB- Scenic Arts Practice

Hast du in deiner Ausbildung schon einmal den Weg gewechselt?
Ich habe angefangen Journalismus an der University of Malawi zu studieren, habe dann aber entschieden, in der Schweiz zu studieren.

Erzähle...
 Ich wollte schon immer Theater studieren, doch es gibt keine Theaterschulen in meinem Land. Ich bin aber auch hier um eine Sicherheit im Job zu haben.

Wie war das für dich?
Das erste Mal war ich 2012 in Europa. Dies war ein Wendepunkt, was meinen alten Traum betraf. Die Theaterwelt faszinierte mich, also suchte ich nach einem Studiumsplatz. Als ich die Gelegenheit bekam an der HKB zu studieren, war es nicht schwierig für mich eine Entscheidung zu treffen. Es war ein wahrgewordener Traum.

Was wenn man es rückgängig machen könnte?
Manchmal gibt es schwierige Augenblicke. Das Gefühl zwischen Theater und Journalismus hin und her gerissen zu sein ist groß. Ich bedaure nicht die Entscheidung die ich gemacht habe. Ich denke, wenn ich wieder Journalismus studieren würde, würde ich das Theater sehr vermissen.


de8.png

Ben
Hochschule der Künste Bern

Hast du in deiner Ausbildung schon einmal den Weg gewechselt?
Ja.

Erzähle...
Nach dem Wehrdienst bei der Luftwaffe und dem ersten Vorsprechen an Schauspielschulen kam ein mehr oder weniger lustloser Abstecher zur Germanistik/Anglistik in Düsseldorf. Dann nach zwei Semestern wieder näher ans Theater mit “Theater und Medien“ in Bayreuth. Dann so langsam immer mehr in die richtige ursprüngliche Richtung: anderthalb Jahre private Schauspielschule in Hamburg und letztendlich und aktuell die Staatliche Schauspielausbildung in Bern.

Wie war das für dich?
Das erste Studium in meiner Heimatstadt Düsseldorf hätte ich mir sparen können. Das war aus dem seltsamen Gefühl heraus man müsste ja was "anständiges" machen. An den anderen Stationen habe ich jeweils tolle Leute kennengelernt die mich weiter begleitet haben und viel gelernt.

Was wenn man es rückgängig machen könnte?
Dann wäre ich jünger, hätte aber weniger Erfahrungen gesammelt. Ein paar Umwege sind vor allem beim Schauspiel oft auch von Vorteil. Von daher denk nicht mehr all zu oft darüber nach.


de1.png

Felix
HKB - Konservierung und Restaurierung -Grafik Schriftgut und Photographie

Hast du in deiner Ausbildung schon einmal den Weg gewechselt?
Ja.

Erzähle...
Ich habe begonnen mit Lebensmittel und Biotechnologie in Wien, nach 1 ½ Semestern habe ich gemerkt, dass es mir nicht zusagt, habe dann meinen Lebensmittelpunkt verlegt und dann das Studium abgebrochen. Dann bin ich weiter in die Schweiz gegangen, und habe nach dem Arbeiten wieder angefangen Konservierung und Restaurierung mit dem Schwerpunkt Grafik, Schriftgut und Fotographie zu studieren.

Wie war das für dich?
Es hat sich einfach ergeben, durch mein Leben, was sich geändert hat und ich habe mein Studium meinem Leben angepasst und nicht andersherum.

Was wenn man es rückgängig machen könnte?
Dann würde ich mindestens eine Lehre vorher machen, dann eine Berufsmatura und dann studieren. Und wahrscheinlich wäre es etwas technischeres, Sattler und Schneider würde ich lernen und dann etwas wie Textilchemie studieren...einfach um etwas professioneller in einem Bereich zu werden.


1.png

Marie
psychologie

Hast du in deiner Ausbildung schon einmal den Weg gewechselt ?
Nein.

Hast du schon einmal daran gedacht ?
Ja, ich fand, dass es viel auswendig lernen ist und ich hatte etwas anders von der Uni erwartet. Ich war wirklich von der Methode enttäuscht, nicht vom Fach. Aber ich weiss nicht ob es in allen Fakultäten dasselbe ist.

Wie hast du dein Fach ausgewählt?
Es hat sich durchgesetzt! Im Gymnasium hatte ich schon Psychologie als Option. Ich habe es gern gehabt. 

Welchen anderen Weg würdest du sonst gerne noch entdecken?
Neurologie, da ich Richtung kognitive Neurologie gehen wollte, oder Soziologie. Pharmazie sogar, wenn ich durchfalle. Eventuell, es ist mehr wissenschafltlich.