Bewerbung für eine Mietwohnung

Jetzt gilt‘s ernst! Du machst dich auf die schwierige Suche nach einer Wohnung in der Westschweiz. Doch um eines dieser beliebten Objekte zu ergattern, braucht es kein Wunder. Hier erfährst du, wie du ein tadelloses Bewerbungsdossier erstellst.

Mama, möchtest du für mich bürgen?


Als Student bist du fast sicher immer pleite, weshalb es schwierig sein wird, deinen Vermieter zu überzeugen, dass du die Miete ohne Probleme und / oder Verspätung bezahlen kannst. Deshalb wird es für dich das Einfachste sein, eine Person aus deinem Umfeld (normalerweise einen Elternteil) mit einem regelmässigen Einkommen als Bürgen einzusetzen. Das macht dein Dossier „kreditwürdig“. Diese Person muss natürlich bereit sein, die nötigen Unterlagen für dein Bewerbungsdossier zu liefern (siehe Liste unten) und deinen Vertrag unterschreiben.

Die nötigen Unterlagen


Am besten setzt du auf Transparenz und informierst die Immobilienverwaltung in einem Brief, dass deine Eltern für dich armen Studenten bürgen werden. So weiss die Verwaltung, dass du in der Wohnung leben wirst, dass aber deine Eltern dich falls nötig finanziell unterstützen. Frag bei der Verwaltung nach einem Bewerbungsformular. Du musst sowohl deine Angaben wie auch jene deines Bürgen machen. Manche Verwaltungen möchten genau wissen, wer alles in der Wohnung leben wird.Dann musst du entsprechend auch allfällige Mitbewohner aufführen. Und nun zur Liste der nötigen Unterlagen:
Kopien eurer Identitätskarten (deine und die deines Bürgen)
Kopie deiner Studentenkarte
Betreibungsregisterauszug deines Bürgen. Höchstwahrscheinlich musst du ihn persönlich auf dem Betreibungsamt abholen. Es gibt nur wenige Kantone, in denen du den Auszug online bestellen kannst. Achtung: Der Auszug darf nicht älter als drei Monate sein.
die drei letzten Lohnabrechnungen und / oder den Arbeitsvertrag deines Bürgen
Kopie deiner Aufenthaltsgenehmigung, falls du nicht Schweizer Bürger/in bist

Einige Verwaltungen werden vielleicht noch weitere Dokumente verlangen (beispielsweise eine Bestätigung deines früheren Vermieters, dass keine Mietzahlungen mehr offen sind). Prüfe deshalb sorgfältig, was die Verwaltung verlangt und leg die entsprechenden Unterlagen alle deinem Dossier bei. Wenn dein Dossier bei der Wohnungsbesichtigung schon komplett ist, nimm es gleich mit. Du kannst es ruhig der verantwortlichen Person direkt in die Hand geben. Du kannst es auch ein paar Tage später per Post schicken. Denk aber daran, dass die Wohnungssuche ein Wettbewerb ist bei dem der Schnellere gewinnt! Viel Glück!